ganz spontan haben wir uns entschloßen übers Wochenende wegzufahren..zu den Störchen..nach Rühstedt.

Über die A2 bis nach Magdeburg, geht es dann gen Norden nach Stendal, weiter Richtung Gülper See. Hier besuchen wir die Storchenhorste Hohenauen, Paray, Spaatz, Gülpe, Wolsier, Prietzen, Strohdehne und Molkendorf. Zwischenstop an der Bockwindwühle am Gülper See.

Der Gülper See ist ein Paradies für Enten und andere Wasservögel. Leider sind sie für die Camera zu weit weg. Hier am Gülper See gibt es übrigens kaum Lichtverschmutzung, so daß sich die Gegend hervorragend dafür eignet Astrofotografie zu betreiben.

In Warnau in der Fischerstube essen wir zu Mittag. Es ist nicht billig, aber super lecker. Wir wählen einen Fischteller mit verschiedenen Fischsorten. In jedem Stück Fisch steckt ein kleines Fähnchen mit dem Fischnamen drauf.

Um halb 4 erreichen wir endlich Havelberg. Wir wollen heute auf der Campinginsel übernachten.Havelberg ist ein sehr beschaulicher kleiner Ort, direkt an der Havel. Der Campingplatz gefällt uns sehr gut. Da wir nur eine Nacht bleiben wollen, stellen wir uns auf einen der Stellplätze. Stromanschluß ist vorhanden. Stellplatz kostet 6€ pro Nacht. Sanitäranlagen sind ok. Bei dem Platz handelt es sich um einen kleinen familiengeführten CP, der mit viel Liebe geführt wird. Der Betreiber ist sehr nett. Wir sind seiddem noch öfters hier gewesen.

Hier ist auch eines meiner Lieblingsbilder entstanden.

https://www.campinginsel-havelberg.de

Am nächsten Morgen brechen wir gegen 10Uhr wieder auf. Der nächste Stopp ist Rühstedt. Das Storchendorf. Ich weiß nicht wieviele Storchenhorste es hier gibt, aber mind. 1-2 auf jedem Dach sind es bestimmt. Leider ist das Wetter nicht so schön, wir geniessen trotzdem den Anblick dieser schönen Tiere.

Danach noch nach Wittenberge. Hier gibt es einen Stellplatz direkt an der Elbe. Zwar ohne Ver- und Entsorgung, dafür scheinbar kostenlos. Der Blick auf das Wasser ist einfach traumhaft.

Rühstedt und die ganze Gegend ist immer wieder eine Reise wert. Hier kann man auch gut radeln, wenn man mehr Zeit hat. Wir fahren fast jedes Jahr hier in die Ecke..einfach herrlich.

Über Osterburg geht es wieder nachhause.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s